Mira Miller-L’Orange

  • Dipl. Naturheilpraktikerin TEN, vierjährige Ausbildung an der Quintamed in Winterthur
  • Dipl. Yogalehrerin BYV
  • Weiterbildungen in lösungsorientierter Gesprächsführung und ritueller Prozessgestaltung
  • Dipl. internationale Reisefachangestellte IATA/UFTAA und dipl. Fremdsprachenkorrespondentin
  • Mutter von zwei Töchtern und einem Sohn im Schulalter
  • 1976 geboren 

Der Grundstein für die Naturheilkunde wurde in meinen ersten Lebensjahren gelegt. Für die naturheilkundliche Behandlerin ist es von essenzieller Bedeutung, sich nicht nur mit dem Menschen zu befassen, sondern sich intensiv mit der gesamten Natur auseinander zu setzen. Durch meine naturverbundene Kindheit habe ich ein tiefes Verständnis für die Zusammenhänge und Gesetzmässigkeiten in der Natur gewonnen.

Meine Neugier am Leben und an der Natur allgemein führte mich in jungen Jahren zunächst an die Hebammenschule in St. Gallen. Ich habe diesen Beruf schlussendlich nie ausgeübt, sondern weitere Ausbildungen im Bereich Tourismus und Fremdsprachen abgeschlossen und war bis zur Familiengründung auch in diesen Bereichen im In- und Ausland tätig.

Durch meine Kinder wurde ich erneut mit den Themen Naturheilkunde und Alternativmedizin konfrontiert. Ich habe mich dann entschlossen, diesen Weg auch beruflich zu gehen. Neben der klassischen Naturheilkunde beschäftige ich mich seit Jahren beruflich und privat mit Philosophie, spirituellen Lehren und Wahrnehmungs-Schulung in der Natur. Vor allem unser keltisches Erbe ist mir sehr nahe. Mir bereitet es zudem grosse Freude, Menschen in Entwicklungsprozessen zu begleiten und ich glaube fest an die Ressourcen in jedem Einzelnen von uns.

Beeinflusst haben mich auch die Bücher und die Denkweise des amerikanischen Tiefenpsychologen Bill Plotkin. Im Sommer 2016 habe ich an einem Intensiv-Seminar seines Animas Valley Institutes in den USA teilgenommen. Kurz darauf besuchte ich eine mehrmonatige Weiterbildung in ritueller Prozessgestaltung und lösungsorientierter Gesprächsführung bei Planoalto. Naturerfahrungen und Rituale sind hervorragend dazu geeignet, um seine eigenen Ressourcen und seine Lebensmuster besser zu erkennen, um wirksame und nachhaltige Prozesse in Gang zu bringen und vielleicht auch um Frieden zu schliessen mit Ereignissen, die man bisher in der eigenen Biografie als weniger positiv wahrgenommen hat. Auf Wunsch gehe ich deshalb gerne auch mit Klienten/ Klientinnen raus in die Natur. Eine wunderbare Ergänzung zur klassischen TEN.

Nicht zuletzt schöpfe ich auch aus meinem eigenen reichhaltigen Erfahrungsschatz, den ich auf meinem Lebensweg gesammelt habe. Mittlerweile schätze ich mich sehr glücklich sagen zu können, dass ich mit dem Beruf der Naturheilpraktikerin vieles vereinen darf und mit Herz und Seele das ausübe, zu dem ich mich berufen fühle. Das eigene Lernen hört nie auf, vor allem nicht in diesem spannenden Beruf.

Wann immer ich die Gelegenheit habe, zieht es mich selber raus in die Natur für meine ganz persönlichen kleineren und grösseren Abenteuer. Ich bin ausserdem begeisterte Yogalehrerin und unterrichte seit mehreren Jahren Hatha Yoga in der Warthmühle in Neftenbach

Übrigens: meine Konsultationen mache ich gerne auch auf Englisch. By the way: I am happy to welcome you in English.