Die Krankenkassen übernehmen in der Regel einen Grossteil der Kosten für eine Behandlung, wenn Sie über eine Zusatzversicherung für Alternativ-/Komplementärmedizin verfügen. Bitte informieren Sie sich vorher bei Ihrer Krankenkasse, welcher Anteil der Behandlungskosten übernommen wird.

Ich bin vom EMR (Erfahrungsmedizinisches Register) und dadurch von vielen Krankenkassen mit der Methodengruppe "Naturheilpraktikerin TEN" und deren Untergruppen anerkannt, auch von der EGK-Gesundheitskasse und der Visana. Zudem bin ich A-Mitglied im NVS (Naturärzte-Verband Schweiz). Jährliche Weiterbildungen sind selbstverständlich.

Mein Stundentarif beträgt CHF 140.- .

Falls Sie nicht über eine Zusatzversicherung verfügen, kontaktieren Sie mich bitte für Spezialtarife.

Blutegeltherapie: hier gelten Spezialtarife, da es sich nicht genau abschätzen lässt, wie lange eine Behandlung dauert und weil die Behandlung um Einiges aufwändiger ist und mehr Material erfordert als andere Methoden. Die Pauschale für eine Behandlung mit Blutegeln beträgt CHF 210.-. Planen Sie für die Behandlung von Anfang bis Ende bitte 2 Stunden Zeit ein, ich halte mir ebenfalls so viel Zeit in der Agenda frei für Sie und bin während der Therapie 1:1 für Sie da, behandle also nebenbei nicht noch andere Klienten. Dies ist nicht in allen Praxen der Fall.

Zusätzlich zu dieser Pauschale kommen die Kosten für die Tiere selber inkl Mehrwertsteuer, Transport und Aufbewahrung hinzu. Diese betragen insgesamt CHF 20.- pro Tier, was dem empfohlenen Preis entspricht und in etwa meine Selbstkosten deckt. Die Blutegel werden in der Schweiz (Hirumed in Wil SG) unter strengsten hygienischen Bedingungen gezüchtet und sind zum Zeitpunkt der Anwendung etwa 2 Jahre alt.

Die Anzahl verwendeter Blutegel richtet sich nach den Beschwerden und wird von mir vorgängig festgelegt. Die Behandlung eines Tennisellbogens erfordert z.B. in der Regel 4 Egel, die einer Kniearthrose 6 Blutegel pro Behandlung. 

Die Blutegeltherapie wird von der Krankenkasse via die Methode "Ausleitende Verfahren" vergütet, welche Teil des neuen Abrechnungstarifs "590" für Naturheilpraktiker ist.

Erstkonsultation

Mir ist es wichtig, Sie und Ihre Geschichte kennenzulernen. Nur so kann ich ein gutes Therapiekonzept erstellen und Sie kompetent und ganzheitlich behandeln. Für die naturheilkundliche Erstanamnese nehme ich mir deshalb etwa 60 Minuten Zeit. 

Folgebehandlungen dauern in der Regel 45-60 Minuten (ausgenommen Blutegeltherapie).

Wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie, mir dies 24 Stunden vorher mitzuteilen. Sie verhindern damit, dass ich Ihnen die eingeplante Zeit verrechnen muss. Ich danke für Ihr Verständnis.